Regie Bachelor

Studium & Berufsfeld

Studium & Berufsfeld

Regisseurinnen und Regisseure sind wie die Zehnkämpfer unter den Leichtathleten, sie müssen mit vielen Bereichen des Theaters vertraut sein. Ziel des Bachelorstudiengangs Regie ist es, die Studierenden zu Theaterregisseurinnen und Regisseuren auszubilden.

Gegenstand des Studiengangs sind sowohl die klassischen literarischen Formen der Darstellenden Kunst als auch die zeitgenössischen Entwicklungen im Theater und deren angrenzenden Kunstformen. Das Studium soll Fähigkeiten zur theoretisch-reflexiven und künstlerisch-praktischen Arbeit vermitteln. Praxisbezug und eigenes Inszenieren sind zentrale Elemente des Studiums. In interdisziplinärer Lehre integriert der Studiengang Beiträge anderer Wissenschaften wie Philosophie, Kunst- und Sozialwissenschaften.

Im Studienverbund der Hessischen Theaterakademie (HTA) können mit den Ausbildungsbereichen Schauspiel und dem Studiengang Theater- und Orchestermanagement der HfMDK, dem Masterstudiengang Dramaturgie der Johann Wolfgang Goethe-Universität, dem Studiengang Bühnenbild der Hochschule für Gestaltung Offenbach und dem Institut für Angewandte Theaterwissenschaft der Justus Liebig Universität Gießen gemeinsame theoretische und praktische Lehrveranstaltungen stattfinden. Ausbildungsorte sind auch die in der Hessischen Theaterakademie zusammengeschlossenen Theater.

Regie Bachelor: Leseliste

Die Leseliste enthält Dramen, die Studierende am Ende ihres BA-Studiums kennengelernt haben sollten und zusätzlich eine Auswahl an theatertheoretischen Schriften.

Regie Bachelor: Filmliste

Zahlen & Fakten

Zahlen & Fakten
8 Semester
Regelstudienzeit
zum Wintersemester
Studienbeginn
Bachelor of Arts (B.A.)
Abschluss
240 CP
Credit Points
Deutsch
Sprache

Studien- und Prüfungsordnung

Studien- und Prüfungsordnung

Die Studien- und Prüfungsordnung (SPO) legt die Rahmenbedingungen und Regelungen für Ihr Studium fest. Sie gilt zusammen mit den Allgemeinen Bestimmungen (für Bachelor- und Masterstudiengänge) oder der SPoL (für Lehramtsstudiengänge). Alle Versionen der SPO Ihres Studiengangs (auch frühere Fassungen für Studierende vergangener Studienjahre) finden Sie unter Prüfungen.

Lesefassung: Eignungsprüfungsordnung der HfMDK Frankfurt

Nicht-amtliche Lesefassung. Stand: 23.12.2021

Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Regie (2019)

[83/2019, 04.06.2019]

Voraussetzungen

Voraussetzungen

Voraussetzung für den Zugang zum Bachelorstudiengang Regie ist der Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung (Abitur) gemäß § 54 Abs. 2 des Hessischen Hochschulgesetzes vom 14.12.2009 i.d.F. vom 21. Dezember 2010. Eine fehlende Hochschulzugangsberechtigung kann gemäß § 54 Abs. 4 Satz 3 HHG durch eine hervorragende künstlerische Begabung (mind. 19 von möglichen 25 Punkten in der Eignungsprüfung) ersetzt werden.

Für den Zugang zum Bachelorstudiengang Regie werden ausreichende mündliche und schriftliche Kenntnisse im Deutschen vorausgesetzt. Die Zulassung zum Bachelorstudiengang Regie setzt außerdem das erfolgreiche Ablegen einer Eignungsprüfung voraus. In der Eignungsprüfung ist das deutliche Interesse an Fragen zu Kunst und Kultur, die Begabung für den Regieberuf, sowie die hinreichende Vertrautheit mit einer weiteren europäischen Sprache zu dokumentieren.

Termine & Fristen

Termine & Fristen

Termine & Fristen

Zum Wintersemester 2022/23 sind keine Bewerbungen für den Bachelorstudiengang Regie möglich. Die Eignungsprüfung wird zum Wintersemester 2023/24 wieder stattfinden. Wir informieren Sie hier rechtzeitig über die entsprechenden Anforderungen.

Eignungsprüfung

Eignungsprüfung

Die Prüfung besteht aus drei Abschnitten. 

Der 1. Abschnitt besteht aus einer Hausarbeit in Form von schriftlichen Aufsätzen und eventuell Video- und/oder Audioaufnahmen zu Lebenslauf, Motivation der Studienwahl, Entwürfen szenischer Arbeit, Beschreibungen und Statements zu Kunstwerken und/oder künstlerischen Prozessen.

Der 2. Abschnitt besteht aus einer mindestens einstündigen mündlichen Prüfung.

Der 3. Abschnitt besteht aus zwei praktischen Aufgaben (Dauer ca. 40 Minuten) und einem abschließenden reflektierenden Gespräch (ca. 15-30 Minuten).

Online-Bewerbung

Online-Bewerbung

Online-Bewerbung

Was brauche ich für die Online-Bewerbung?

Nachweis deutscher Sprachkenntnisse

Hier finden Sie eine Liste der Nachweise deutscher Sprachkenntnisse für alle Studiengänge. Bitte prüfen Sie, welche Anforderungen für Ihren Studiengang gelten.

Fragen & Kontakt

Fragen & Kontakt

Fachliche Beratung

Porträt von Hans-Ulrich Becker
(Foto: Rebecca Hahn)

Prof. Hans-Ulrich Becker

ProfessurRegieAusbildungsdirektor Regie

Prof. Hans-Ulrich Becker

ProfessurRegieFB3 Darstellende KunstAusbildungsdirektor Regie
Prodekan Fachbereich 3
Porträt von Hans-Ulrich Becker
(Foto: Rebecca Hahn)

See more?

Prof. Hans-Ulrich Becker creates and updates this profile personally - and is consequently responsible for texts, media, external links and all other content.
BS

Britta Scherer

Assistenz RegieFachbereich 3stellv. Mitglied der Schwerbehindertenvertretung

Britta Scherer

Assistenz RegieFachbereich 3stellv. Mitglied der Schwerbehindertenvertretung
Britta Scherer uses the pronouns sie/ihr.

See more?

Britta Scherer creates and updates this profile personally - and is consequently responsible for texts, media, external links and all other content.

Fragen zur Online-Bewerbung?

JL

Jessica Lepschy

StudierendensekretariatStudienserviceTheO, Regie, Schauspiel, Tanz, MA CoDE

Jessica Lepschy

StudierendensekretariatStudienserviceTheO, Regie, Schauspiel, Tanz, MA CoDE

See more?

Jessica Lepschy creates and updates this profile personally - and is consequently responsible for texts, media, external links and all other content.
On this page