Schumann-Kammer­musikpreis Frankfurt

Grafik einer blauen Hand und einer roten Hand, die typische Handhaltungen beim Musizieren zeigen.
(Foto: State Design Consultancy)

Internationaler Wettbewerb für Klaviertrio und Klavierquartett vom 29. bis zum 31. März 2022.

Im März 2022 wird die HfMDK Treffpunkt für internationale Kammermusikensembles. In den Kategorien Klaviertrio und Klavierquartett spielen sie um den Schumann-Kammermusikpreis Frankfurt. Die Finalrunde findet in der Alten Oper im Rahmen der renommierten Kammermusikreihe der Frankfurter Museums-Gesellschaft statt.

Inspiration Schumann – Treffpunkt Kammermusik

Der Schumann-Kammermusikpreis Frankfurt wird ausgerichtet von der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (HfMDK) und maßgeblich unterstützt durch die Dr. Marschner-Stiftung. Partner sind die Frankfurter Museums-Gesellschaft, die Alte Oper Frankfurt, die Robert Schumann-Gesellschaft Frankfurt und die Festeburgkonzerte.

Für Robert und Clara Schumann hatte die Mainmetropole eine besondere Bedeutung. Auch fanden und finden viele zeitgenössische Komponisten in Robert Schumann eine wichtige Inspirationsquelle. Darum ist immer auch ein Werk von Robert Schumann oder einer seiner epochalen Weggefährten ein Pflichtstück des Wettbewerbs.

Konzerte und Livestreams

Konzerte und Livestreams

Konzerte und Livestreams

Teilnehmende Ensembles

Teilnehmende Ensembles

Teilnehmende Ensembles

Die Jury

Die Jury

Die hochkarätige Jury – mit Erika Geldsetzer, Prof. Angelika Merkle, Prof. Krzysztof Chorzelski, Prof. Michael Uhde, Prof. Michael Sanderling und Prof. Natalia Prishepenko – ermittelt in drei Wertungsrunden die finalen Preisträger-Ensembles.

Preise

Preise

Alle Ensembles, die nach Frankfurt kommen, erhalten Medienpräsenz durch Livestreams und Rundfunkmitschnitte. Den Preisträgern winken Preisgelder im Gesamtwert von 18.000 Euro und Anschlusskonzerte. Für die eindrücklichste Interpretation eines Werkes von Robert Schumann oder seinen Weggefährten vergibt die Schumann-Gesellschaft zusätzlich einen Sonderpreis. Außerdem stehen die Jurymitglieder jedem Ensemble nach den Live-Runden in ausführlichen Beratungsgesprächen Rede und Antwort.

Preisgelder:

  • 1. Preis: 8.000 Euro
  • 2. Preis: 6.000 Euro
  • 3. Preis: 4.000 Euro
  • Sonderpreis der Schumann-Gesellschaft: 2.000 Euro

Coaching und Beratung 'Wege in die Zukunft':

Im Nachgang des Wettbewerbs erhalten die drei Ensembles der Finalrunde außerdem die Möglichkeit für einen individuellen Workshop-Tag. Hierbei schärfen die Musikerinnen und Musiker gemeinsam mit Profis sowohl der HfMDK als auch externen Beratern ihr individuelles Ensemble-Profil.

  • Ziele des Workshop-Tags: (Weiter-)Entwicklung des individuellen Ensemble-Profils, Stärken-Schwächen-Analyse, Erstellen eines Claims und die Erabeitung eines spezifischen Repertoires

Austragungsorte

Austragungsorte

Austragungsorte des internationalen Kammermusikwettbewerbs sind die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (HfMDK) sowie die Alte Oper Frankfurt. Die Finalrunde mit Vergabe eines Publikumspreises findet am 31. März 2022 im Mozart Saal der Alten Oper statt.

Teilnahme

Teilnahme

Kontakt

Kontakt

Kontakt zum Wettbewerbsbüro: wettbewerb@orga.hfmdk-frankfurt.de 

Postanschrift:
Schumann-Kammermusikpreis Frankfurt - Wettbewerbsbüro
c/o Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt
Eschersheimer Landstr. 29-39
D-60322 Frankfurt am Main

Künstlerische Leitung

Porträt von Angelika Merkle
(Foto: Leonhard Hamerski)

Prof. Angelika Merkle

ProfessurKlavierkammermusikDekanin Fachbereich 1

Prof. Angelika Merkle

ProfessurKlavierkammermusikFB1 Künstlerische InstrumentalausbildungDekanin Fachbereich 1
Vertrauensdozentin der Studienstiftung des dt. Volkes an der HfMDK
Porträt von Angelika Merkle
(Foto: Leonhard Hamerski)

See more?

Prof. Angelika Merkle creates and updates this profile personally - and is consequently responsible for texts, media, external links and all other content.

Organisatorische Leitung

Porträt von Daniela Kabs
(Foto: Rebecca Hahn)

Daniela Kabs

LeitungKünstlerisches Betriebsbüro (KBB)

Daniela Kabs

LeitungKünstlerisches Betriebsbüro (KBB)
Porträt von Daniela Kabs
(Foto: Rebecca Hahn)

See more?

Daniela Kabs creates and updates this profile personally - and is consequently responsible for texts, media, external links and all other content.
2021_Hannah Freitag
(Foto: FF)

Hannah Freitag

Projektmanagement und KünstlerbörseKünstlerisches Betriebsbüro (KBB)

Hannah Freitag

Projektmanagement und KünstlerbörseKünstlerisches Betriebsbüro (KBB)
2021_Hannah Freitag
(Foto: FF)

See more?

Hannah Freitag creates and updates this profile personally - and is consequently responsible for texts, media, external links and all other content.
Porträt von Laure Reßing
(Foto: Rebecca Hahn)

Laure Reßing

ProjektmanagementKünstlerisches Betriebsbüro (KBB)

Laure Reßing

ProjektmanagementKünstlerisches Betriebsbüro (KBB)
Porträt von Laure Reßing
(Foto: Rebecca Hahn)

See more?

Laure Reßing creates and updates this profile personally - and is consequently responsible for texts, media, external links and all other content.

Förderer & Partner

Förderer & Partner

Förderer

Dr. Marschner-Stiftung

Partner

  • Frankfurter Museums-Gesellschaft e.V.
  • Robert-Schumann-Gesellschaft Frankfurt am Main e.V.
  • Alte Oper Frankfurt
  • HfMDK-Stiftung
  • Festeburgkonzerte

Medienpartner

hr2 kultur 

On this page