Interdisziplinäres Forschungsprojekt zu Carl Czerny erhält Förderung

erfolgsmeldung

Joan Travé Pla (Hammerklavier, Klasse Prof. Jesper Christensen) hat ein interdisziplinäres Forschungsvorhaben zu Carl Czerny entwickelt, welches vom Instituts d'Estudis Baleàrics mit 10.000 Euro und einer Gastdozentur gefördert wird. Entstanden ist die Idee aus Aufgaben im Seminar „HIP im Experiment“ von Prof. Eva Maria Pollerus, in dem Studierende ermutigt werden, anhand der historischen Quellen und Instrumente künstlerisch-forschende Experimente durchzuführen.

Im Projekt geht es um künstlerische Forschung zu den Vortragsanweisungen des österreichischen Komponisten Carl Czerny. Machine Learning, ein Teilbereich der künstlichen Intelligenz, versetzt Systeme in die Lage, auf Basis vorhandener Datenbestände und Algorithmen Muster und Gesetzmäßigkeiten zu erkennen. Joan Travé Pla und die weiteren Teilnehmer des Projekts setzen Methoden des Machine Learning ein, um sowohl künstlerische Ergebnisse als auch eine wissenschaftliche Datenbank zu entwickeln.

Die Teilnehmer des Projekts

  • Andrés Fernández (Alumnus Klasse Prof. Orm Finnendahl)
  • Joan Travé Pla (Hammerklavier-Klasse Prof. Jesper B. Christensen)
  • Eulàlia Febrer (Musikwissenschaftlerin)
»In dieser Arbeit konzentrieren wir uns auf die Interpretationsanweisungen von Carl Czerny in seinem Op. 500. Wir analysieren zunächst seine Beispiele und isolieren mehrere Parameter. Dann nehmen wir die Musikbeispiele auf einem historischen Hammerflügel auf. Dabei soll die musikalische Interpretation den Textbeschreibungen Czernys folgen. Aus den Einspielungen extrahieren wir dann quantitative Metriken. Die letzten Fortschritte in Machine Learning ermöglichen, immer subtilere musikalische Parameter quantitativ zu messen (Conformers, PerformanceNet...). Aus dieser Recherche werden sowohl künstlerische Ergebnisse (in Form von Aufnahmen) als auch eine wissenschaftliche Datenbank entstehen.«Über das Projekt

Als Teil des Projektes ist es geplant, dass die Teilnehmer – als Gastdozenten – Vorträge, Meisterkurse und Konzerte in der Hochschule für Musik der Balearischen Inseln geben. Eine Präsentation in Palma für ein breiteres Publikum außerhalb der Musikhochschule ist auch vorgesehen.

Fragen & Kontakt

Joan Trave
(Foto: Andrea del Rio)

Joan Travé

Historische Interpretationspraxis (Master of Music)

Joan Travé

Historische Interpretationspraxis (Master of Music)
T
017681926489
Joan Trave
(Foto: Andrea del Rio)

See more?

Joan Travé creates and updates this profile personally - and is consequently responsible for texts, media, external links and all other content.