MA CoDE

Studium & Berufsfeld

Studium & Berufsfeld

Der nach den Bologna-Vorgaben offiziell akkreditierte Masterstudiengang Contemporary Dance Education (MA CoDE) richtet sich an professionelle und berufserfahrene Tänzerinnen und Tänzer, Performerinnen und Performer, Choreografinnen und Choreografen, die die Fundamente ihrer Arbeit erforschen möchten. Der unter der Leitung von Prof. Ingo Diehl konzeptionierte und langfristig an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main verankerte Studiengang reagiert auf die wachsenden Anforderungen und aktuellen künstlerischen Entwicklungen im Berufsfeld. Der Abschluss Master of Arts umfasst 120 ECTS-Credit Points und qualifiziert damit international für den dritten Zyklus des Bologna-Prozesses. 

Kompetenzen

Das englischsprachige Vollzeitstudium zielt auf Kompetenzen zur Entwicklung und Kommunikation neuester Vermittlungsansätze im Tanz. Durch vielfältige Angebote werden insbesondere die persönlichen Interessen der Studierenden herausgearbeitet und gefördert. Ausbildungsschwerpunkte liegen auf der vergleichenden Methodik im Zeitgenössischen Tanz, der vergleichenden Methodik von Gruppenprozessen und auf somatischen Praktiken. In der theoretischen Ausrichtung des Studienganges werden neben der Tanz- und Trainingswissenschaft neue Ansätze der Körperforschung und künstlerischer Dokumentationsprozesse erprobt. Durch zusätzliche Schwerpunkte in den Bereichen Kommunikation und Management sollen die Studierenden dazu qualifiziert werden, die Entwicklung von Strukturen und Rahmenbedingungen in der Sparte voranzutreiben. Damit platziert sich der MA CoDE international im Umfeld künstlerischer Forschung, theoretischer Kontextualisierung und praktischer Anwendung.

Zielsetzung

Ziel ist die Ausbildung von Tanzvermittlerinnen und Tanzvermittlern, die in der Lage sind, ihre pädagogische Tätigkeit praktisch wie theoretisch mit höchstem künstlerischem Anspruch zu verbinden, als Trainingsleiterinnen und Trainingsleiter, oder choreografische Assistentinnen und Assistenten, als Tanzpädagoginnen und Tanzpädagogen an Hochschulen und Fachschulen, in privaten Tanzschulen oder für Tanz im kommunalen Bereich. Absolventinnen und Absolventen sollen ihre Kenntnisse und Vermittlungskompetenzen in unterschiedlichen institutionellen Zusammenhängen einsetzen können und bestehende Arbeitsfelder in der Sparte Tanz zukunftsweisend erweitern.

Partner

Die vielfältigen Angebote und die Verbindungen mit dem Berufsfeld in Form von gezielten Projekten und interdisziplinären Austauschformaten werden im Verbund mit der Hessischen Theaterakademie und in enger Kooperation mit dem Projekt Motion Bank/Hochschule Mainz (Institut Designlabor Gutenberg) sowie verschiedenen Stiftungen durchgeführt. Die Zusammenarbeit mit dem internationalen MA CoDE Netzwerk, bestehend aus Alumni des Studienganges, ist fest in die Studienabläufe eingebunden. Der Studiengang kooperiert derzeit mit wesentlichen Großveranstaltungen der Sparte, wie dem Deutschen Tanzkongress, der Choreografin Jenny Beyer und dem Choreografischen Zentrum K3 auf Kampnagel in Hamburg sowie dem Künstlerhaus Mousonturm in Frankfurt oder dem Tanzhaus NRW. Enge Partnerschaften bestehen mit Studienprogrammen der Universitäten DOCH Stockholm, der internationalen Sommerakademie der Hollins University (USA) in Berlin, der Akademie für kulturelle Bildung Remscheid und dem Riveria Outokumpu dance department in Finnland. Detaillierte Informationen zu den vielfältigen Outreach-Projekten finden Sie unter News/Projekte.

Modulübersicht / Module overview

ACQUIN Urkunde: Akkreditierung MA CoDE / ACQUIN Certificate: Accreditation MA CoDE

Zahlen & Fakten

Zahlen & Fakten
4 Semester
Regelstudienzeit
Winter- oder Sommersemester (alle 1,5 Jahre)
Studienbeginn
Master of Arts (M.A.)
Abschluss
120 ECTS Credit Points
Credit Points
Englisch
Sprache

Studien- und Prüfungsordnung

Studien- und Prüfungsordnung

Die Studien- und Prüfungsordnung (SPO) legt die Rahmenbedingungen und Regelungen für Ihr Studium fest. Sie gilt zusammen mit den Allgemeinen Bestimmungen (für Bachelor- und Masterstudiengänge) oder der SPoL (für Lehramtsstudiengänge). Alle Versionen der SPO Ihres Studiengangs (auch frühere Fassungen für Studierende vergangener Studienjahre) finden Sie unter Prüfungen.

Lesefassung: Allgemeine Bestimmungen für Bachelor- und Masterstudiengänge der HfMDK Frankfurt

nicht-amtliche Lesefassung

Lesefassung: Studien- und Prüfungsordnung MA CoDE (German)

nicht-amtliche Lesefassung

Voraussetzungen

Voraussetzungen

Die Zulassung zum Masterstudiengang Contemporary Dance Education setzt

  • einen Bachelor-Abschluss oder einen mindestens gleichwertigen Hochschulabschluss oder
  • eine nachgewiesene, mindestens dreijährige professionelle Berufserfahrung im Tanzbereich sowie den im Rahmen der Eignungsprüfung erbrachten Nachweis von Kenntnissen und Kompetenzen, die einem gemäß Ziffer a) nachzuweisenden Hochschulabschluss entsprechen, voraus.

Außerdem werden ausreichende mündliche und schriftliche Kenntnisse im Deutschen oder Englischen vorausgesetzt. Die Aufnahme zum Masterstudiengang Contemporary Dance Education setzt außerdem das erfolgreiche Ablegen einer Eignungsprüfung voraus.

Termine & Fristen

Termine & Fristen

Eignungsprüfung

Eignungsprüfung

Die Bewerbungsphase zu diesem Vollzeit-Studium findet alle drei Semester statt. Die nächste Aufnahme erfolgt zum Sommersemester 2021.

Hier gehts zum Bewerbungsformular.

Bewerbungsschluss ist der 1. November 2020.

Die Bewerbung und die Eignungsprüfung setzen sich aus verschiedenen theoretischen und praktischen Teilen zusammen. Diese sind:

  1. Drei schriftliche Aufgaben, die Kenntnisse über die Kunstform Tanz, choreographische und performative Aspekte, Vermittlung von Bewegungskonzepten verlangen, sowie die hinreichende Fähigkeit, sich auf Deutsch oder Englisch schriftlich auszudrücken.
    (a) Ein persönliches Motivationsschreiben zur Wahl des Studiums und des Studienortes sowie zur zukünftigen Positionierung im Arbeitsfeld (ca. 4.000 Zeichen)
    (b) Schriftlicher Bericht über eine Vorstellung oder einen Tanzunterricht nach eigener Wahl (ca. 2.000 Zeichen)
    (c) Eine didaktische Planung der Unterrichtskonzeption (1 Din A4 Seite)
    Application Form bitte vollständig ausfüllen!
    Anmeldegebühr in Höhe von 50 € bezahlen (siehe Application Form)
  2. Auf Einladung folgen bei der Audition vier praktische Prüfungsteile, bestehend aus:
    (a) pädagogische Vermittlung einer Unterrichtskonzeption (20 bis 30 Minuten), zzgl. einer schriftlichen didaktischen Planung der Unterrichtskonzeption (1 Din A4 Seite)
    (b) schriftliche Analyse und Reflektion einer Unterrichtseinheit vor Ort (30 min)
    (c) praktischer Prüfungsanteil zur physisch-technischen Erfahrung und Kompetenz und künstlerisch-improvisatorische Gruppenprüfung (30 Minuten)
    (d) Präsentation einer Bewegungsrecherche (ca. 5 bis 10 Minuten)
  3. Interview:
    (a) Gespräch über die Motivation der Studienwahl, Vorstellungen zur späteren Tätigkeit im Berufsfeld. Das Interview kann auf Wunsch der Bewerberin bzw. des Bewerbers auf Englisch durchgeführt werden (20 Minuten).
    (b) Bewerberinnen oder Bewerber ohne ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss müssen in einem weiteren Interviewteil nachweisen, dass sie über Kenntnisse und Kompetenzen verfügen, die denen eines für den angestrebten Studiengang einschlägigen ersten Hochschulabschlusses entsprechen. Zum Nachweis ist ein zweites Interview (20 Minuten) zu absolvieren, in dem ein Bericht aus dem Arbeitsfeld vorgestellt wird.

Die Eignungsprüfung gestaltet sich als zweistufiges Verfahren: Der erste Prüfungsteil (zwei schriftliche Aufgaben) muss bestanden werden, um zu den weiteren Prüfungsteilen zugelassen zu werden. Die schriftlichen Ausarbeitungen sind mit den Bewerbungsunterlagen einzusenden und werden von mindestens drei Gutachtern der Prüfungskommission geprüft.

Folgende Punkte können in den einzelnen Prüfungsteilen erreicht werden:
2a): 0-7 Punkte

2b): 0-5 Punkte

2c): 0-3 Punkte
2d): 0-5 Punkte
3a): 0-5 Punkte

Die Eignungsprüfung ist bestanden, wenn das Gesamtergebnis mind. 13 Punkte (von 25 möglichen Punkten) beträgt.

Bitte senden Sie alle Unterlagen postalisch an:

Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt
Studierendensekretariat
Eschersheimer Landstraße 29-39
60322 Frankfurt am Main

Sowie digital an:
macode@orga.hfmdk-frankfurt.de

Einladungen mit exakten Zeitangaben und weiteren Informationen zu den Eignungsprüfungen werden auf Grundlage der Bewerbungsunterlagen versandt. Bewerber aus Übersee sollten ihre Unterlagen im Vorfeld des Einsendeschlusses versenden, so dass die Einladung rechtzeitig für die Organisation der Reise erteilt werden kann. Die Arbeitssprache des Studiengangs ist Deutsch und Englisch.

Online-Bewerbung

Online-Bewerbung

Online-Bewerbung

Was brauche ich für die Online-Bewerbung?

Nachweis deutscher Sprachkenntnisse // Proof of German language skills

Hier finden Sie eine Liste der Nachweise deutscher Sprachkenntnisse für alle Studiengänge. Bitte prüfen Sie, welche Anforderungen für Ihren Studiengang gelten. // Here you will find a list of required German language skills for all degree programs. Please check which of these requirements apply to your degree program.

Fragen & Kontakt

Fragen & Kontakt

Fachliche Beratung

Prof. Ingo Diehl

ProfessurZeitgenössische TanzpädagogikVizepräsident für Qualitätssicherung in der Lehre und interdisziplinäre Projekte

Prof. Ingo Diehl

ProfessurZeitgenössische TanzpädagogikFB3 Darstellende KunstVizepräsident für Qualitätssicherung in der Lehre und interdisziplinäre Projekte
Studiengangsleitung Contemporary Dance Education Master MA CoDEPräsident der Hessischen TheaterakademieVorsitz der Forschungskommission
M
+49 177 7505055
T
+49 69 36607142
Porträt von Ingo Diehl
(Foto: Rebecca Hahn)

Mehr sehen?

Prof. Ingo Diehl erstellt und aktualisiert dieses Profil selbst – und ist damit verantwortlich für Texte, Medien, externe Links und alle weiteren Inhalte.

Prof. Dr. Katja Schneider

ProfessurTanztheorie

Prof. Dr. Kat­ja Schnei­der

ProfessurTanztheorieFB3 Darstellende Kunst
Porträt von Katja Schneider
(Foto: Lorna Lüers )

Mehr sehen?

Prof. Dr. Katja Schneider erstellt und aktualisiert dieses Profil selbst – und ist damit verantwortlich für Texte, Medien, externe Links und alle weiteren Inhalte.

Susanne Triebel

Lehrkraft für besondere AufgabenTanz

Su­san­ne Trie­bel

Lehrkraft für besondere AufgabenTanzFB3 Darstellende Kunst
Porträt von Susanne Triebel
(Foto: Rebecca Hahn)

Mehr sehen?

Susanne Triebel erstellt und aktualisiert dieses Profil selbst – und ist damit verantwortlich für Texte, Medien, externe Links und alle weiteren Inhalte.

Jennifer Schmid

Assistenz MA CoDEFachbereich 3

Jen­ni­fer Schmid

Assistenz MA CoDEFachbereich 3
Porträt von Jennifer Schmid
(Foto: Rebecca Hahn)

Mehr sehen?

Jennifer Schmid erstellt und aktualisiert dieses Profil selbst – und ist damit verantwortlich für Texte, Medien, externe Links und alle weiteren Inhalte.

Fragen zur Online-Bewerbung?

JL

Jessica Lepschy

StudierendensekretariatStudienserviceTheO, Regie, Schauspiel, Tanz, MA CoDE

Jes­si­ca Lep­s­chy

StudierendensekretariatStudienserviceTheO, Regie, Schauspiel, Tanz, MA CoDE

Mehr sehen?

Jessica Lepschy erstellt und aktualisiert dieses Profil selbst – und ist damit verantwortlich für Texte, Medien, externe Links und alle weiteren Inhalte.
Seiteninhalt