Prof. Dr. Christina Richter-Ibáñez

ProfessurMusikwissenschaft mit Schwerpunkt Performance Studies, zeitgenössische und populäre MusikFB2 Lehrämter Wissenschaft und Komposition
T
069 15400 7161
Porträt von Christina Richter-Ibáñez
(Foto: Fany Fazii)

See more?

Prof. Dr. Christina Richter-Ibáñez creates and updates this profile personally - and is consequently responsible for texts, media, external links and all other content.
Okay, agree

Prof. Dr. Christina Richter-Ibáñez

ProfessurMusikwissenschaft mit Schwerpunkt Performance Studies, zeitgenössische und populäre MusikFB2 Lehrämter Wissenschaft und Komposition
T
069 15400 7161
Porträt von Christina Richter-Ibáñez
(Foto: Fany Fazii)

Christina Richter-Ibáñez ist seit April 2023 Professorin für Musikwissenschaft mit den Schwerpunkten Performance Studies, zeitgenössische und populäre Musik an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main. Nach der Promotion an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart mit der Arbeit „Mauricio Kagels Buenos Aires (1946–1957). Kulturpolitik – Künstlernetzwerk – Kompositionen“ (erschienen bei transcript 2014) folgten Stationen in Tübingen und Salzburg sowie ein Forschungsaufenthalt an der University of Oxford als Beteiligte am Balzan Research Project „Towards a Global History of Music“. Von 2018 bis 2023 forschte Christina Richter-Ibáñez an der Universität Tübingen zu Übersetzungsstrategien in populärer Musik. Habilitation mit der Arbeit „Songs in Translation. Übersetzungskonjunkturen, -kontexte und -analysen“. Als Mitbegründerin des Forschungsnetzwerks Trayectorias und der Fachgruppe Deutsch-Ibero-Amerikanische Musikbeziehungen in der Gesellschaft für Musikforschung engagiert sie sich besonders für den Dialog mit lateinamerikanischen Musiker*innen und Forscher*innen. Sie publiziert und lehrt zur Musik des 20. und 21. Jahrhunderts.

Publikationen und Vorträge (Stand Februar 2024)

Autorin in folgendem Theorie- und Methodenhandbuch (erschienen Juni 2023)

Herausgeberin (2023): Bach bearbeitet

Autorin im Schönberg-Handbuch (Dezember 2023)