Psychosoziale Beratung des Studentenwerks

Ein Studium ist nicht immer leicht und kann mit einigen Schwierigkeiten verbunden sein. Die Psychosozialberatung des Studentenwerks Frankfurt am Main bietet Studierenden Gelegenheit, persönliche Krisen und studienbezogene Probleme zu besprechen und gemeinsam mit einer Psychologin nach Lösungswegen zu suchen. Arbeitsblockaden, Beziehungsschwierigkeiten, depressive Verstimmungen oder Ängste – ein offenes Gespräch kann helfen, klarer zu sehen und eigene Stärken (wieder) zu entdecken. Das Angebot ist kostenfrei und streng vertraulich.

Offene Sprechstunden ohne Termin

Sie können zum ersten Kontakt in eine offene Sprechstunde ohne Termin vorbeikommen und haben die Möglichkeit, in einem 25- bis 30-minütigen Gespräch Ihre Situation zu schildern. Gemeinsam mit der Beraterin /dem Berater entwickeln Sie eine Perspektive für das weitere Vorgehen. Ergibt sich darüber hinaus weiterer Beratungs- oder auch Therapiebedarf, hilft das Studentenwerk bei der Kontaktaufnahme mit den entsprechenden Stellen.

Wir freuen uns die psychosoziale Beratung wieder persönlich anbieten zu können. Sollten sich im weiteren Verlauf der Corona-Pandemie Änderungen ergeben, wird die Sprechstunde wieder telefonisch stattfinden, darüber informieren wir Sie aber zum gegebenen Zeitpunkt.

Termine im Wintersemester

Offene Sprechstunde bei Nina Müller, Psychologin, für die Studierenden der HfMDK:

Die nächsten Termine sind jeweils mittwochs, 14-16 Uhr in Raum C 410, eine Anmeldung ist nicht erforderlich:

  • 20.10.2021
  • 03.11.2021
  • 17.11.2021
  • 01.12.2021
  • 15.12.2021
  • 12.01.2022
  • 03.02.2022
  • 16.02.2022

Bei weiterem Unterstützungsbedarf wird die Kontaktaufnahme zu weiteren Stellen, u.a. Psychotherapie, erleichtert.
Wenn Sie während der Zeit der offenen Sprechstunde nicht anrufen können, vereinbaren Sie gerne über unser Kontaktformular einen individuellen Termin mit uns: Beratungsgespräche sind derzeit telefonisch oder über eine gesicherte Videoplattform möglich.

Kostenfrei und vertraulich

Das Angebot ist kostenfrei. Selbstverständlich können sich auch Dozenten sowie Angehörige, Freunde und Kommilitonen von Studierenden an die psychosoziale Beraung wenden, wenn sie das Gefühl haben, diese benötigen Hilfe.

Informationen zur Person unterliegen vollständig der Schweigepflicht und dem Datenschutz.

Jedes Semester bieten wir zudem Gruppenangebote zu unterschiedlichen Themen an – dieses Semester digital und zu den Themen Prokrastination, Umgangsweisen mit Krisen und Redeangst. Für nähere Informationen schauen Sie gerne auf unserer Homepage vorbei.

Kontakt

psb@studentenwerkfrankfurt.de 

Nina Müller, Tel.: 069/798-34905
Thomas Abel, Tel.: 069/798-34922