Prof. Florian Hölscher

ProfessurKlavierFB1 Künstlerische InstrumentalausbildungAntidiskriminierungsbeauftragter
Porträt von Florian Hölscher am Flügel
(Foto: Rebecca Hahn)

See more?

Prof. Florian Hölscher creates and updates this profile personally - and is consequently responsible for texts, media, external links and all other content.

Prof. Florian Hölscher

ProfessurKlavierFB1 Künstlerische InstrumentalausbildungAntidiskriminierungsbeauftragter
Porträt von Florian Hölscher am Flügel
(Foto: Rebecca Hahn)

Florian Hölscher studierte bei R. Levin, M. Béroff und P.-L. Aimard in Freiburg, Paris und Köln. Weitere Impulse erhielt er durch den Dirigenten Peter Eötvös.

Er konzertiert international mit Werken aus dem 17. - 21. Jahrhundert, Schwerpunkte sind Bach, Haydn, Beethoven, Schumann und Debussy. Mit besonderer Leidenschaft widmet er sich der Uraufführung neuer Werke. Intensive Zusammenarbeit pflegt er mit M. Stroppa, A. Posadas I. Mundry und J. Harvey.

Als Solist arbeitet er mit Dirigenten wie Eötvös, Hogwood, Zinman, Roth, Nagano und Cambreling sowie mit Orchestern wie Tonhalle-Orchester Zürich, SWR Radio-Sinfonieorchester, Luzerner Sinfonieorchester oder Staatsoper Stuttgart.

Mit Soloprogrammen war er Gast bei Festivals wie Présences (Radio France, Paris), Eclat Stuttgart, Salzburger Festspiele, Heidelberger Frühling, Lucerne Festival, im Théâtre du Châtelet Paris, Tonhalle Zürich, Wiener Konzerthaus, IRCAM (Paris) und Philharmonie Luxemburg.

Seine CD-Einspielungen wurden vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Diapason d’or. Auswahl: Solowerke von S. Sciarrino, „miniature estrose“ von M. Stroppa, Solo- und Duowerke von J. Harvey und „Erinnerungsspuren“ von A. Posadas.

Er ist Gründungsmitglied des Ensemble ascolta, mit dem er bei vielen wichtigen Festivals für zeitgenössische Musik auftritt und ein Repertoire von über 300 Ensemblewerken aufgebaut hat.

Prof. Hölscher leitete seit 2008 eine Hauptfachklasse an der Hochschule Luzern. 2018 wurde er als Professor an die HfMDK berufen. Studierende seiner Klasse werden bei internationalen Wettbewerben ausgezeichnet und bekleiden Positionen u.a. an internationalen Hochschulen.

Weitere Infos