Jette Büshel

Regie (Bachelor of Arts)
Jette Büshel uses the pronouns she/her.
Frau mit roten Haaren und Brille
(Foto: (c) Birgit Hupfeld )

See more?

Jette Büshel creates and updates this profile personally - and is consequently responsible for texts, media, external links and all other content.

Jette Büshel wurde 1996 in Hildesheim geboren.

Nach dem Abitur absolvierte sie, in der Spielzeit 2014/15, ein Freiwilliges Soziales Jahr Kultur am Schauspiel Frankfurt als Regieassistentin. Dort arbeitete sie unter anderem mit Laura Linnenbaum, Hans Block, Stephanie Mohr, Mizgin Bilmen, Alexander Eisenach und Christian Franke zusammen.

2018 erlangte sie an der Uni Hamburg den Bachelor of Arts im Fachbereich Geschichte, Nebenfach Philosophie, mit ihrer Bachelorarbeit über Jüdische Künstler auf und hinter deutschen Theaterbühnen von der Weimarer Republik bis zur nationalsozialistischen Machtübernahme.

In Hamburg assistierte sie zudem bei Projekten von Henri Hüster und Elsa-Sophie Jach sowie bei mehreren Kurzfilmen.   

2018 begann sie ihr Regiestudium an der HfMDK Frankfurt, in der Spielzeit 20/21 assistiert sie drei Monate am HLTM. 

Sie war Stipendiatin des Deutschlandstipendiums.

Zur Zeit ist sie Stipendiatin des Main Campus Stipendiums der Polytechnischen Gesellschaft. 

Sie ist im Vorstand des ensemble-netzwerk und aktiv im jungen ensemble-netzwerk. 

 

Regie:

 

2021 Kleiner Mann - was nun? (Hans Fallada) - STP III

Frankfurt LAB 

 

2020 Der gefesselte Prometheus (nach Aischylos) - STP II 

HfMDK

 

2019 Hedda Gabler (Henrik Ibsen) - STP I

Frankfurt LAB

 

2019 Am Wulst der Zeit (Till Wiebel)

Studio Naxos

 

2019 Morning (Simon Stephens) - Szenenstudium

HfMDK

 

2019 Bar unverbindlich - Performance/ Installation

HfMDK

 

2019 Utopie I - Stückentwicklung 

HfMDK

 

2019 Frankfurt Schillert - Performance

HfMDK