Hilko Dumno

LehrauftragKorrepetitionFB3 Darstellende Kunst
Portrait von Hilko Dumno
(Foto: privat)

See more?

Hilko Dumno creates and updates this profile personally - and is consequently responsible for texts, media, external links and all other content.

Hilko Dumno

LehrauftragKorrepetitionFB3 Darstellende Kunst
Portrait von Hilko Dumno
(Foto: privat)

Hilko Dumno unterrichtet seit 2001 Liedgestaltung an der HfMDK Frankfurt und seit 2009 auch an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln.
Neben seiner Klavierausbildung wurde er frühzeitig durch seinen Großvater, der ein begabter Amateurgeiger war, an die Kammermusik herangeführt. Das Klavierstudium absolvierte er an der Hochschule für Musik Detmold/Münster bei Gregor Weichert. Diese Ausbildung ergänzte er durch ein Aufbaustudium für Kammermusik und Liedbegleitung bei Rainer Hoffmann, Eugen Wangler und Tabea Zimmermann an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt.
Als Klavierpartner verbindet ihn eine regelmäßige Zusammenarbeit mit Hedwig Fassbender, Julia Kleiter, Henriette Meyer-Ravenstein, Christoph Prégardien, Georg Poplutz, Johannes Martin Kränzle, Hans-Jörg Mammel und Johannes Schendel, mit denen er u. a. bei der Schubertiade Schwarzenberg, der Styriarte, den Schwetzinger Festspielen, den Dresdner Musikfestspielen, dem Schleswig-Holstein-Musikfestival, dem Lucerne Festival, dem Amadeus Festival Genf und in der Alten Oper Frankfurt auftrat.
Neben zahlreichen Rundfunkmitschnitten im In- und Ausland hat er als Liedbegleiter verschiedene CD-Produktionen eingespielt, u.a. „ Richard Strauss - Lieder von Liebe und Tod“ mit Hedwig Fassbender (Naxos), „Die Mitternacht zog näher schon – Romantische Balladen“ mit Johannes Martin Kränzle (Oehms classics) sowie Hugo Wolfs „Italienisches Liederbuch“ mit Christoph Prégardien und Julia Kleiter (Challenge classics).