Dmitry Ablogin gewinnt Inter­nationalen Deutschen Pianisten­preis

erfolgsmeldung

Im Oktober hat Dmitry Ablogin (Lehrauftrag Klavier) den 10. Internationalen Deutschen Pianistenpreis des Internationalen Piano Forums Frankfurt gewonnen. Der Preis ist mit 20.000 Euro dotiert und wird zudem mit weltweiten Konzerten und einer CD-Aufnahme gefördert.

Dmitry Ablogin gehört zu den aufstrebenden Pianisten der jüngeren Generation, die sich dem historischen Instrumentarium verschrieben haben. Die Grundlage dazu bildet die profunde traditionelle Klavierausbildung an der Moskauer Gnessin-Akademie (Klasse Wladimir Tropp), wo er 2012 mit Auszeichnung abschloss und in der Folge mit mehreren ersten Preisen ausgezeichnet wurde, z. B. beim N.-Rubinstein-Wettbewerb (Paris) und beim„Germany Piano Open“-Wettbewerb (Hannover). In der Hammerklavier-Klasse von Jesper B. Christensen setzte er seine Studien an der Frankfurter Musikhochschule fort. Beim 1. Internationalen Chopin-Wettbewerb auf historischen Instrumenten in Warschau 2018 sorgte sein Sinn für das romantische Klavierspiel für großes Aufsehen und führte ihn ins Finale. Im August 2019 erhielt Dmitry den 2. Preis sowie den Publikumspreis beim Internationalen Wettbewerb "Musica Antiqua" in Brügge, Belgien.

Dmitry konzertierte in der Schweiz, in Italien, Deutschland, Dänemark, Polen, Frankreich, in den USA beim Miami-Klavierfestival und beim renommierten Festival „Chopin und sein Europa“ in Warschau.

Kontakt

Dmitry Ablogin

LehrauftragKlavier

Dmitry Ab­lo­gin

LehrauftragKlavierFB1 Künstlerische Instrumentalausbildung
Portrait von Dmitry Ablogin
(Foto: privat)

Mehr sehen?

Dmitry Ablogin erstellt und aktualisiert dieses Profil selbst – und ist damit verantwortlich für Texte, Medien, externe Links und alle weiteren Inhalte.